für die Arbeitnehmer

Als ich im August 1993 meine Lehre zum Fernmeldeelektroniker in Frankfurt begann, war für mich klar, dass ich in die IG Metall eintrete. Es dauerte nicht lange bis ich zum Jugendvertreter gewählt wurde, später war dann der Betriebsrat meine Heimat. Mit Beginn meines Referendariats wechselte ich dann zur GEW und wurde zum Personalratsvorsitzenden im Studienseminar gewählt. Dort konnte ich erste Erfahrungen in der Personalvertretung sammeln. Mein Schwerpunkt in der schulischen Arbeit war der Aufbau einer Berufsschulabteilung in der Justizvollzugsanstalt in Wiesbaden für die Kerschensteinerschule, dort engagierte ich mich vor allem für die befristet angestellten Kolleginnen und Kollegen. Als KV-Vorsitzender werde ich die GEW auch weiterhin politisch positionieren und durch kreative Veranstaltungen auf die Missstände in Schulen aufmerksam machen.